Unsere Partner

partner_d4b551_21.png
Anhang_-_MEWA_Logo_Standardgroesse_150_07.jpg

Meine Merkliste

Keine Seiten in der Sammlung.

Newsletter 03 / 2018

Freisprechungsfeier im Kraftfahrzeuggewerbe

kfz_frei_1_01.jpg

Die Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Oberhessen hat im Kulturzentrum in Großen-Buseck die Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe an 2 Gesellinnen und 109 junge Gesellen des Prüfungsjahrganges 2017 (Sommerprüfung) und 2018 (Winterprüfung) übergeben. Die Freisprechungsfeier, durch die Bernhard Zirkler als Moderator führte, wurde musikalisch umrahmt vom Duo Nicole und Andreas (RPJAM Gießen) sowie im tanzsportlichen Teil durch den fulminanten Auftritt der Breakdancer der TSG Blau-Gold-Gießen e.V. bereichert. Weiterlesen.

Der unangemeldete Besuch vom Finanzamt - Die Kassen-Nachschau 2018

Der unangemeldete Besuch vom Finanzamt - Die Kassen-Nachschau 2018

Bargeschäfte werden seit 01.01.2018 noch intensiver vom Finanzamt unter die Lupe genommen. Mit dem Instrument der Kassen-Nachschau ist dem Finanzamt in diesem Jahr eine weitere Möglichkeit gegeben worden, die ordnungsgemäße Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Bareinnahmen und -ausgaben z.B. in der kleinen Bäckerei, Metzgerei oder beim Friseur um die Ecke zu prüfen. Weiterlesen.

Brot- und Brötchenprüfung der Bäcker-Innung Gießen

brotpruefung.jpg

Wenn es um Brot geht, führt Deutschland die Weltrangliste an: 300 Brotsorten gibt es hierzulande - und 94 Prozent der Deutschen essen es täglich, ein knappes halbes Pfund pro Kopf und Tag, hat man ausgerechnet. Die Gesellschaft für Konsumforschung hat für das Jahr 2011 ermittelt, dass die deutschen Haushalte 1,56 Millionen Tonnen Brot gekauft haben. Ihren winzigen Anteil daran haben auch die Mitgliedsbetriebe der Bäcker-Innung Gießen, die seit langem einmal im Jahr eine Brot- und Brötchenprüfung durch einen anerkannten Experten vornehmen lässt. Weiterlesen.

Dieselfahrverbot auch in Gießen?

Große Aufregung gibt es derzeit bezüglich des sogenannten Dieselfahrverbotes.

Gemäß der offiziellen Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts (das endgültige Urteil liegt noch nicht vor) können Diesel-Verkehrsverbote, also Verbote, mit Dieselfahrzeugen in Städte zu fahren, im Rahmen der Verhältnismäßigkeit und ausnahmsweise möglich sein. Weiterlesen.

„Wir sind stolz“ - Kreishandwerkerschaft Gießen bildet schon zum 3. Mal den jahrgangsbesten Elektrotechnikermeister im Handwerkskammerbezirk Wiesbaden aus

kammersieger_elektro_01.jpg

Als Jahrgangsbester Meister im Elektrotechnikerhandwerk wurde Sebastian Dominik Hofmann aus Nidda geehrt. Von 2014 bis 2017 hat Herr Hofmann alle vier notwendigen Meistervorbereitungskurse berufsbegleitend bei der Kreishandwerkerschaft Gießen absolviert.

Somit reiht sich Sebastian Dominik Hofmann sozusagen als „Nachfolger“ von Stefan Hofmann und Christian Münch, die bereits in den Jahren 2014 und 2012 den von der KH Gießen angebotenen Meistervorbereitungskurs als jahrgangsbeste Jungmeister im Elektrotechnikerhandwerk absolvierten, ein. Weiterlesen.

Kostenlose App „Mein Vokabular“ zur einfachen Vermittlung der Fachsprache

Viele Flüchtlinge, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland gekommen sind, haben in Berufen und Betrieben des Handwerks eine neue Heimat gefunden. Die Kommunikation in den Betrieben funktioniert meist gut, wenn auch manchmal mit Händen und Füßen, wie Erfahrungsberichte zeigen. Doch in der Berufsschule sind nicht ausreichende Sprachkenntnissen oftmals ein Hindernis, gerade das Erlernen von Fachwörtern des jeweiligen Berufs bereitet Schwierigkeiten. Genau hier setzt die neu entwickelte App an. Die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern hat die App speziell für Personen mit Fluchthintergrund im Handwerk entwickelt. Weiterlesen.

Wege aus der Stressfalle

stressfalle_01.jpg

„Stress“ ist in den letzten Jahren auch für Handwerksbetriebe ein drängendes Thema geworden. Im Rahmen seiner Trainer- und Referententätigkeit für die BRAAS Akademie (Dachdecker Handwerk) in Heusenstamm hat Herr Martin Lischka dies vor kurzem wieder erfahren dürfen.

Stress hat fast jeder – ob im Beruf, in der Familie oder sogar in der Freizeit. Doch wie gehe ich am besten damit um? Wie kann ich verhindern, dass eine dauerhafte Belastung meine Gesundheit ge-fährdet und meine Lebensqualität einschränkt? Weiterlesen.

Vom Vorfall zum Glücksfall

bwhw_01.jpg

HePAS.KOM - gefördert durch das Integrationsamt beim Landeswohlfahrtsverband Hessen

Heppenheimer Gala- und Tiefbauunternehmen beschäftigt Polier mit Bandscheibenvorfall

„Bis heute habe ich keine Antwort von den Betrieben erhalten“, erzählt Kazim Kiziltoprak (52), der seit seinem Bandscheibenvorfall von 1988 einen Schwerbehindertenausweis hat. Die Betriebe, das sind die anderen Arbeitgeber, bei denen sich der ehemalige Maurer und Landschaftsgärtner beworben hat. Besser lief es bei Starkenburg in Heppenheim: „für die Einstellung war mein Behindertenstatus kein Hindernis“, so Kaziltoprak. Weiterlesen.

Haben Sie Interesse an Ausschreibungen des Landkreises Gießen?

Bekanntmachungen von Ausschreibungen schnell und unkompliziert einsehen:

Landkreis Gießen: http://lkgi.de/index.php/der-landkreis/ausschreibungen/aktuelle-ausschreibungen

Deutsches Vergabeportal: http://www.dtvp.de

© 2010 Kreishandwerkerschaft Giessen