Unsere Partner

partner_d4b551_29.png
Anhang_-_MEWA_Logo_Standardgroesse_150_15.jpg

Meine Merkliste

Keine Seiten in der Sammlung.

Newsletter 11 / 2018

Achtung, Änderung der Urlaubspraxis: Verfall von Urlaub nur nach Information und Hinweis durch Arbeitgeber

urlaubsverfall_01.jpg

Das Bundesurlaubsgesetz bestimmt, dass Urlaub im laufenden Kalenderjahr zu nehmen ist. Eine Übertragung auf das folgende Jahr soll die Ausnahme sein. Nach deutschem Recht erlischt der Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub bislang in der Regel am Ende des Arbeitsjahres, falls der Arbeitnehmer zuvor keinen Urlaubsantrag gestellt hat. Bei einer Übertragung von Urlaub auf das nächste Jahr ist generell spätestens am 31.3. des Folgejahres der gesetzlich zu gewährende Urlaub verfallen. Weiterlesen.

Altersversorgung durch Betriebsverkauf – Traum oder Wirklichkeit

Regelmäßig stellen die Inhaber kleiner und mittelständischer Handwerksbetriebe zum Ende Ihrer aktiven Zeit fest, dass der Verkauf des Geschäftes nicht den Betrag erbringt, der für die eigene Altersversorgung eingeplant war.

Das führt dann häufig dazu, dass der Verkauf verschoben werden muss. Der Betrieb wird unter Umständen noch einige Jahre als Einnahmequelle genutzt. Weiterlesen.

Beispielhafte Betriebsübergabe des SHK-Betriebs Rechtenbach-Buttron GmbH in Hungen

betriebsuebergabe_01.jpg

Im Laufe der nächsten Jahre stehen auch im hessischen Handwerk tausende von Betriebsübergaben an - sollten sie denn zustande kommen. Der Meister und Betriebsinhaber erreicht das Rentenalter und sucht für die Fortführung seines Betriebs schon mehr oder weniger lange, aus der Familie oder extern, einen Nachfolger. Beides ist, so die Erfahrung, nicht immer einfach. Weiterlesen.

Lichttest-Aktion der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Oberhessen

lichttest_1_01.jpg

Die Lichttest-Aktion im Oktober jeden Jahres ist die älteste und größte Verkehrssicherheitsaktion, die unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums gemeinsam vom Zentralverband des deutschen Kraftfahrzeuggewerbes und der Verkehrswacht Deutschland seit 1956 durchgeführt wird.

Die Tage werden kürzer, die Abende länger, das Laub fällt im Herbst. In dieser Zeit fallen sowohl die „Einäugigen“ unter den Fahrzeugen als auch die „Blender“ zunehmend auf. Beide erhöhen die Unfallrisiken im Straßenverkehr. Weiterlesen.

Wann müssen Handwerker Sicherheiten leisten?

Im Wesentlichen wird bei Sicherheiten, die durch Handwerker zu leisten sind, zwischen Sicherheiten für die Vertragserfüllung und Sicherheiten für Mängelansprüche unterschieden.

Verlangt ein Auftraggeber Sicherheit für die ordnungsgemäße Vertragserfüllung durch den Handwerker, spricht man von einer Sicherheit für die Vertragserfüllung. Begehrt er Sicherheit für Mängelansprüche, wird diese als Sicherheit für die Mängelansprüche oder Gewährleistungssicherheit bezeichnet. Weiterlesen.

Obermeisterversammlung im Polizeipräsidium Mittelhessen in Gießen

obermeisterversammlung_06.jpg

Mit dem Polizeipräsidium Mittelhessen in der Gießener Ferniestraße hatte sich die Obermeisterver-sammlung der Kreishandwerkerschaft Gießen für ihre Herbsttagung eine besonders sichere Örtlichkeit ausgesucht. Dort wurde die knapp 30-köpfige Gruppe von Polizeivizepräsident Peter Kreuter begrüßt und von Sabine Richter, in ihrer Eigenschaft als Pressesprecherin, durch einige Abteilungen des Präsidiums geführt. Unter anderem auch in die Befehls- und die unmittelbar benachbarte Notrufleitstelle, bei der monatlich 10.500 Notrufe eingehen. Weiterlesen.

Erfolgreich abgeschlossener Meisterkurs im Maurerhandwerk

maurermeister_01.jpg

Die Meisterqualifikation ist ein Kenn- und Markenzeichen von Qualität und Vertrauen im deutschen Handwerk. Dass in Deutschland die Jugendarbeitslosigkeit dramatisch niedriger ist, als in praktisch allen anderen europäischen Ländern, ist der dualen Berufsausbildung in Betrieb und Schule zu verdanken. Das so erfolgreiche, ausgereifte, bewährte und mittlerweile auch in anderen Volkswirtschaften in Teilen kopierte Ausbildungssystem stützt sich zu einem hohen Anteil auf die Ausbildung im Betrieb. Weiterlesen.

Verjährung Ihrer Forderungen aus 2015

verjaehrung_01.jpg

Damit Ihr Geld nicht im Rinnstein versinkt!

Die gemeinsame Inkassostelle der Kreishandwerkerschaften ist auch in Zeiten guter Konjunktur dafür da, für Mitgliedsbetriebe die Beitreibung von Forderungen kompetent zu übernehmen.

Ihre Forderungen aus dem Jahre 2015 verjähren grundsätzlich zum 31.12.2018, egal ob diese gegenüber Privat- oder Firmenkunden bestehen. Weiterlesen.

Weiterbildung von Beschäftigten wird finanziell unterstützt

Durch den zunehmenden Fachkräftebedarf müssen immer mehr Unternehmen alternative Wege bei der Stellenbesetzung gehen. Einige haben für sich die Weiterqualifizierung ihrer Beschäftigten entdeckt. Dies kann sogar von der Arbeitsagentur finanziell unterstützt werden. Zudem sind die Weiterbildungsmöglichkeiten für Arbeitnehmer mittlerweile sehr breit. Sie reicht von einer Teilqualifizierung bis zu einer kompletten Umschulung. Dazu haben wir mit dem Weiterbildungsexperten der Arbeitsagentur, Thomas Schäfer, gesprochen. Weiterlesen.

Haben Sie Interesse an Ausschreibungen des Landkreises Gießen?

Bekanntmachungen von Ausschreibungen schnell und unkompliziert einsehen:

Landkreis Gießen: http://lkgi.de/index.php/der-landkreis/ausschreibungen/aktuelle-ausschreibungen

Deutsches Vergabeportal: http://www.dtvp.de

© 2010 Kreishandwerkerschaft Giessen