Verein „Junioren des Handwerks Gießen“ gegründet

Junioren des Handwerks

Unter Federführung der KH Gießen wurde am 7. Oktober 2009 der Verein „Junioren des Handwerks Gießen“ gegründet. Sich Gehör verschaffen und gemeinsame Interessen vertreten. Diese Ziele haben sich junge Handwerker aus der Region gesetzt und deshalb den Verein „Junioren des Handwerks Gießen“ gegründet. Ab sofort wollen sie Erfahrungen austauschen, wichtige Kontakte knüpfen und sich regelmäßig weiterbilden.

Die Idee war, Ihnen eine Stimme zu geben, sagte der stv. Hauptgeschäftsführer der KH Gießen Björn Hendrischke zu den „Junioren“, die zur Vereinsgründung in das Kulturzentrum Buseck gekommen waren. Kreishandwerksmeister Walter Kwartnik  rief die jungen Leute zum Engagement auf, damit ihre Anliegen professionell vertreten werden können.

In entspannter Atmosphäre erledigten die 13 Gründungsmitglieder die Formalitäten und stimmten über Namen, Gemeinnützigkeit und Satzung ihres Vereins ab. Zum ersten Vorsitzenden wurde Heiko Schuster, Heuchelheim, zu dessen Stellvertreter Manuel Engelbrecht, Buseck, gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Steffen und Lars Amend, Grünberg, Matthias Demandt, Pohlheim sowie Hendrik Engel, Gießen. Hendrischke ermunterte die Junioren dazu, weitere Mitglieder aus unterschiedlichen Handwerksberufen zu werben, denn „Wir wollen Vielfalt haben um über den eigenen Tellerrand hinaus blicken zu können.“ Ein Mitgliederzuwachs deutet sich aber bereits jetzt an. Unter den Teilnehmer der Gründungsversammlung waren Kraftfahrzeugmechatroniker, Maler, Raumausstatter, Metallbauer, Tischler, Elektrotechniker, Fleischer und Steinmetze vertreten.

Die Vereinsmitglieder beschlossen sich künftig alle zwei Monate zu treffen und einen Jahresbeitrag von 36, -- Euro zu erheben. Im Mittelpunkt des Vereins stehen Veranstaltungen rund um das Thema Weiterbildung. Zudem soll es Hilfestellungen bei Firmengründungen oder –übernahmen geben. Mitglieder können wichtige Kontakte etwa zu Banken oder erfahrenen Handwerkern knüpfen und an kostenfreien Seminaren, Vorträgen und Fortbildungen teilnehmen.

Bei den Junioren des Handwerks handelt es sich um die größte Nachwuchsorganisation innerhalb des deutschen Handwerks. Engagieren können sich Gesellen und Meister bis 40 Jahre. Neben den Orts- und Regionalkreisen gibt es auch Landesverbände sowie einen Bundesverband.


Junioren des Handwerks besichtigen die Amend-Gruppe in Grünberg

Die Junioren des Handwerks Gießen informieren sich bei der Grünberger Amend-Gruppe. Bild: Eil

Zur Besichtigung der Amend-Gruppe hatte sich ein gutes Dutzend junger heimischer Handwerker aus dem Verein "Junioren des Handwerks Gießen e.V." in Grünberg eingefunden, wo sie von Lars Amend, selbst Mitglied im Vorstand der Handerksjunioren, begrüßt, informiert und geführt wurden.

Die Amend-Gruppe besteht aus dem Autohaus Amend GmbH & Co. KG, dem Abschleppdienst Amend GmbH & Co. KG und dem Lackierzentrum Grünberg.


Die Amend-Gruppe beschäftigt aktuell 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet in den gewerblichen Berufen Fahrzeuglackierer, Kfz.-Mechatroniker und Karosseriebauer sowie kaufmännische Angestellte aus.

Die Junioren des Handwerks Gießen gründeten sich Anfang Oktober vergangenen Jahres unter Federführung der Kreishandwerkerschaft Gießen als Verein. Zweck des Vereins ist es, den jungen Handwerkern der Region eine Stimme und die Möglichkeit zu geben, auf sich und ihre Anliegen aufmerksam zu machen sowie in Sachen Firmengründungen und Unternehmensübernahmen Hilfestellung leisten zu können.

Zur Fortbildung gehören auch die Informationsbesuche bei Firmen, wie jener bei Amend in Grünberg. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft bei den „Junioren des Handwerks“ hat kann sich bei der Kreishandwerkerschaft Gießen informieren.

Vorsitzender der Junioren des Handwerks Gießen ist der Heuchelheimer Elektrotechnikermeister Heiko Schuster, sein Stellvertreter ist Manuel Engelbrecht (Buseck). Weitere Vorstandsmitglieder sind Steffen und Lars Amend (Grünberg), Matthias Demandt (Pohlheim) und Hendrik Engel (Wieseck).

© 2010 Kreishandwerkerschaft Giessen